Weitere Termine der Montessori-Schule Erlangen

Dienstag, 11. Dezember 2018 | 19:00 Uhr

 

Austauschrunde für Vorschuleltern

 

Eltern der Montessori-Schule Erlangen berichten in der Aula der Schule von ihren eigenen Erfahrungen mit der Montessori-Pädagogik und beantworten zusammen mit Mitgliedern des pädagogischen Teams Fragen interessierter Vorschuleltern

Dienstag, 15. Januar 2019 | 19:00 Uhr

Informationsabend Primarstufe

 

Lehrkräfte der Grundschule informieren in der Aula der Schule ausführlich über die pädagogischen Prinzipien der Montessori-Schule, geben einen Einblick in den schulischen Alltag und erläutern das Aufnahmeverfahren für die schulpflichtigen Kinder zum kommenden Schuljahr. 

 

25 Jahre Montessori-Schule Erlangen: Lernen - Leben - Zukunft

Seit nunmehr 25 Jahre bereichert die Montessori-Schule in Erlangen die regionale Schullandschaft. Dieses Jubiläum war nun ein Grund zum Feiern, aber auch zum Blick in die Vergangenheit und Zukunft. Zum Festakt im Schulgebäude im Erlanger Röthelheimpark begrüßten die Vorständin des Trägervereins Montessori-Pädagogik Erlangen e.V., Karin Reif, und Schulleiterin Sandra Schumacher zahlreiche Gäste.

 

Mit Lernbegeisterung zum Abschluss

 

Die Montessori-Schule Erlangen ist eine staatlich genehmigte private Schule. Derzeit werden 360 SchülerInnen in altersgemischten Klassen unterrichtet. Die Schule lehrt unter dem Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun!“ nach der Reformpädagogik von Maria Montessori und orientiert sich dabei an den Inhalten des bayerischen Lehrplans. Dabei stellt das Konzept der Ganztagsschule die spezifischen Bedürfnisse des jeweiligen Alters in den Fokus und gibt Zeit zum Lernen und Leben in der Gemeinschaft. Je nach individueller Begabung und Lernentwicklung sind mittlerweile alle Abschlüsse möglich: qualifizierender Mittelschulabschluss, Mittlere Reife sowie das Fachabitur und die Hochschulreife (Abitur) an der MOS – MontessoriOberschule Franken in Nürnberg.

 

Schulleiterin Sandra Schumacher fasste anlässlich des Jubiläums zusammen, was Ziel der Schule war und sein wird: „Wir engagieren uns dafür, dass Kinder und Jugendliche vom Lernen begeistert sind und das Leben in seinen Zusammenhängen entdecken, verstehen und gestalten. Kinder und Jugendliche sollen dazu befähigt werden, ihre Zukunft verantwortungsvoll in die Hand zu nehmen.“

 

25 Jahre Schulleben im Wandel

 

Zentraler Programmpunkt des Festaktes war ein kreativer Rück- und Ausblick, der gemeinsam vom Papiertheater Nürnberg und Mitgliedern der Schule gestaltet wurde. Was bereits 1992 mit einer kleinen Schar an reformpädagogisch engagierter Lehrerinnen und Eltern begonnen hat, damals noch als „Gastklasse“ in der Schule an der Brucker Lache, ist mittlerweile zu einer selbstbewussten Schulgemeinschaft gewachsen.

 

Das Interesse von Eltern, Kindern und Pädagogen an innovativen Lernkonzepten ist bis heute groß und nimmt gegenwärtig stetig zu. Gleichzeitig haben sich die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen an die Lerninhalte und Lehrqualität in dem Vierteljahrhundert des Schulbestehens permanent gewandelt.

 

Dem trug und trägt die Schule immer Rechnung: etwa mit der Fertigstellung des Neubaus zur Erweiterung ihrer Räumlichkeiten an der Artilleriestraße, durch innovative pädagogische Konzepte wie der Einführung einer stark praxisbezogenen Jugendschule in der 7./8. Jahrgangsstufe, durch den Start der Ganztagsschule oder das seit dem vergangenen Schuljahr mögliche Abitur nach der 13. Jahrgangsstufe.

 

Auch in den kommenden Jahren will die Montessori-Schule frühzeitig sich ändernden Rahmenbedingungen mit optimalen pädagogischen Konzepten begegnen, sagte Vorständin Karin Reif am Jubiläumsabend abschließend: „Lernen. Leben. Zukunft. – Das ist der Dreiklang, der uns antreibt.“

Das Familienmagazin Fritzi erscheint nicht mehr in gedruckter Form

Leider mussten wir die Druckausgabe des Familienmagazins Fritzi einstellen. Weiter geht es aber mit aktuellen Infos und Wissenswertem für Familien auf der Fritzi-Facebook-Seite und hier auf der Fritzi-Homepage!